CAJ LAG Bayern und CAJ Deutschland werden mit dem Kettelerpreis ausgezeichnet
Wir freuen unsWürzburg 29.11.5. "Fair statt prekär" heißt die Kampagne für gute und gerechte Arbeit der CAJ LAG Bayern und Deutschland. Am 29.11 wurden wurden mit der Kampagne durch die KAB Stiftung ZASS mit dem mit 5000 Euro dotiertem Kettelerpreis zum Thema "Humanisierung der Arbeitswelt" ausgezeichnet . Rund 20 CAJler aus ganz Deutschland reisten für diesen Anlass nach Würzburg. Begrüßt wurden sie dabei u.a. durch den Vorstizenden des Kuratoriums der Stiftung ZASS, Dieter Wagner, von Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt, sowie dem Generalvikar Thomas Keßler.
Festredner war Sozialethiker Professor Friedhelm Hengsbach. Er gab einen Überblick über die Entwicklungen der Arbeitswelt bis hin zu den Werbestrategien der Wirtschaft, die unter dem Motto "Industrie 4.0" laufen, jedoch nicht dem Arbeiter sondern der Wirtschaft zu dienen scheinen.
Für uns geht der Kampf für gute Arbeit weiter. Anlässlich dem Gedenktag des virtuellen Heiligen Prekarius am 29.2.16 findet am 27.2.16 in München ein jugendpolitischer Frühshoppen mit den bildungspolitischen Sprechern des bayernsichen Landtags, sowie um 12 Uhr eine Aktion am Richard Strauß Brunnen unter dem Motto: "Du bist kein Sklave. Du bist mehr wert als alles Gold der Erde" statt.
Mehr zur  Preisverleihung im Presseartikel
Hier geht´s zum Filmbeitrag der CAJ: "Unser Beitrag zur Humanisierung der Arbeitswelt"
Hier gehts zum Video "Kettelerpreis 2015"
1 Foto Preisverleihung   3 Foto Kettelerpreis     2 Preisbergabe    Urkunde

 

IMG 0737Am 29.2.16 ist der prekärste Tag des Jahres 2016, der Tag, der nur alle 4 Jahre wiederkehrt. Es ist der Gedenktag unseres/ unserer virtuellen Hl. Prekarius/ Prekaria, der/ die sich mit  eurer Unterstützung vor Ort für gute Arbeit einsetzt.
 Hier findest du einen Predigtvorschlag und Gottesdienstelemente für Sonntag, den 28.2.2016.
 Natürlich kannst du die Texte auch für eure Gruppenstunde oder Aktionen zum Thema verwenden
 Gerne schon jetzt in eurer Pfarrei vorab anmelden, dass ihr eine tolle Idee für den Gottesdienst am 28.2.16 hättet! Die Planungen gehen schon sehr früh los!

Welttag für menschenwürdige Arbeit, 7.10.15
Nein zu Werkverträgen!

Postkarte Sklaverei Frau

Wir machen anlässlich des Welttages für menschenwürdige Arbeit deutlich, dass der Mensch und dementsprechend gerechte Arbeitsbedingungen im Mittelpunkt stehen müssen! 
"Jeder junge Arbeiter, jede junge Arbeiterin ist mehr Wert als alles Gold der Erde, weil er oder sie Sohn oder Tochter Gottes ist." so der Gründer der CAJ Joseph Cardijn

Ganz konkret greifen wir am Welttag für menschenwürdige Arbeit menschenunwürdige Werksverträge auf:

 

Postkarte Sklaverei MannWerkverträge dürfen kein Instrument sein, Mindestlohn und andere arbeitsrechtliche Vorgaben zu unterlaufen. Werkverträge dürfen kein Ersatz oder eine Alternatrive sein, um den am 1. Januar 2015 eingeführten gesetzlichen Mindestlohn zu umgehen oder als Ersatz für Leiharbeit dienen. Werkverträge wälzen das Risiko an die Arbeitnehmer ab, senken die Lohnkosten zu Lasten der Arbeitnehmer und bieten keine Mitbestimmung im Betrieb.

Dies können und werden wir nicht hinnehmen und kämpfen weiter gegen prekäre Arbeitsbedingungen! Ganz konkret und vor Ort mit unserem virtuellen Heiligen Prekarius/ Prekaria (Termine s.u.).

Hier gehts zum Presseartikel

Aktion gegen ausbeuterische Kinderarbeit!
unsgehtdieluftnichtausDie internationale Arbeitsorganisation (ILO) hat sich auf ihre Fahne geschrieben, die ausbeuterische Kinderarbeit bis 2016 abzuschaffen. Leider arbeiten aber immer noch 85 Millionen Kinder und Jugendliche unter ausbeuterischen Bedingungen. Das soll sich ändern!
Bis Juni 2016 werden "Luftballon- Fotos" gesammelt und zusammen mit vielen Luftballons an Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles übergebeben. Andrea Nahles wird Deutschland bei einem weltweiten Treffen der ILO (Internationale Arbeitsorganisation) 2017 vertreten. Dort werden internationale Arbeits- und Sozialstandards formuliert und durchgesetzt. Diese weltweit geltenden Mindeststandards sollen menschwürdige Arbeit für alle Menschen auf der Welt sicherstellen.
Weitere Infos unter: http://jugendhandeltfair.de/mach-mit/unsgehtdieluftnichtaus/
Die CAJ Bamberg, CAJ Regensburg, CAJ Passau, die bayerischen Hauptamtlichen, die CAJ Landesleitung und die CAJ Augsburg haben bereits mitgemacht!
CAJBambergCAJRegensburgPassauNrnbergLandesleitung CAJ BayernIMG 20151121 153714218 HDR

 

"Hauptschülern bleiben zwei von drei Ausbildungsplätzen verwehrt!"
Dieses Umfrageergebnis des Deutschen Gewerkschaftsbundes zur Bewerbungssituation von Mittelschülern hat auch in den Reihen der CAJ Bayern Bestürzung ausgelöst!
postkarte 1 webGerade vor dem Hintergrund, dass sich die CAJ Bayern stark für Mittelschülerinnen und Mittelschüler, u.a. durch die Imagekampagne für die Absolventen der Haupt- und Mittelschulen engagiert, werden die Ergebnisse der DGB Umfrage als Enttäuschung und Schlag ins Gesicht verstanden. Corinna Reiner, CAJ Landessekretärin und Mitinitiatorin der Imagekampagne von und für Mittelschüler fordert die Ausbildungsbetriebe zu mehr Offenheit gegenüber Bewerbern aus Mittelschulen auf. „Aus meiner langjährigen Erfahrung in der Arbeit mit Jugendlichen aus Haupt -/ Mittelschulen kann ich mich nur für mehr Chancengerechtigkeit für Auszubildende aus Haupt-/Mittelschulen aussprechen“, so Reiner.
Ein Ergebnis der DGB- Studie ist, dass fast zwei Drittel aller Ausbildungsplätze in der IHK-Lehrstellenbörse Hauptschülerinnen und Hauptschüler von vornherein von Bewerbungen ausschließen. Dies ist für uns als Christliche Arbeiterjugend nicht hinnehmbar“, betont Erwin Helmer, Diakon und geistlicher Leiter der CAJ in Bayern.
Die CAJ Bayern bittet die Personalverantwortlichen der Betriebe sich die Abgängerinnen und Abgänger unserer Mittelschulen „anzusehen“, ihnen gegenüber aufgeschlossen zu sein und die gleichen Chancen wie den Mitbewerbern aus Realschulen und ggf. aus Gymnasien zu geben. Hier gehts zu näheren Infos bzw. zur DGB Studie

 

Wir sind umgezogen!

Sie finden uns ab sofort unter folgender Adresse:

CAJ – Land Bayern e.V.
Königstr. 64
90402 Nürnberg

 

Ihre Spende kommt an!

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Projekte, Maßnahmen und Aktionen der Christlichen Arbeiterjugend in Bayern die sich an Jugendliche und junge Erwachsene in der Arbeitswelt und im Übergang von Schule in den Beruf richten.

Wir versichern einen gewissenhaften Umgang mit den Spendengeldern und angemessene Verwaltungsausgaben.

Steuerlich absetzbar! Ihre Spende an die CAJ - Bayern können Sie von der Steuer absetzen. Dafür senden wir Ihnen im Februar des Folgejahres eine Zuwendungsbestätigung zu.

Unser Spendenkonto:

IBAN: DE80 7509 0300 0002 1354 00
BIC: GENODEF1M05
Liga-Bank

 

Kalender

Hier findest Du eine Menge Veranstaltungen und Aktionen der CAJ in Bayern und darüber hinaus. Unsere 7 Diözesanverbände tragen hier ihre Veranstaltungen ein, die für alle interesannt sind und eine Teilnahme ermöglichen.

 

Jugendbildungsstätte Waldmünchen

JBS Logo 200Als einer der beiden Träger unserer Jugendbildungsstätte Waldmünchen laden wir Dich auf ihre Homepage ein. Die Jugendbildungsstätte bietet Kurse und Seminare rund um die Themen Berufsorientierung, Medienpädagogik, Umweltbildung, Jugendkultur uvm. an. Darüber hinaus gibt es einen Energiepark.

 

Katholische Arbeitnehmer- Bewegung

Die KAB ist der Erwachsenenverband der CAJ. Hier findest Du Informationen rund um die KAB Bayern.

 

CAJ - Gebetbuch 2.0

"Hey Jesus, mein Freund und Kollege"

Im neuen CAJ-Gebetbuch von jungen Menschen für junge Menschen finden sich neben 111 tiefgehenden Gesprächen mit und Gebeten zu Gott auch Zitate des Gründers Kardinal Joseph Cardijn. Passend als persönliche Lektüre, für Schulgebete und Jugendgottesdienste
Die Botschaft ist eindeutig:
Man kann man Gott, mit Jesus reden - wie mit einem guten Freund, einer guten Freundin.
Kosten: 4,50 €
Bestellung unter:
corinna.caj@gmail.com
steger.caj.bayern@gmail.com

 

Anmeldung